Was ist das Audit familienfreundlichegemeinde?
Das Audit familienfreundlichegmeinde ist ein kommunalpolitischer Prozess, der Städten und Gemeinden die Möglichkeit bietet, ihre Familienfreundlichkeit unter Einbindung aller Generationen bedarfsgerecht, systematisch und nachhaltig weiter zu entwickeln. (Audit- lat. audire: hören, zuhören, Anhörung)
 

Was leistet das Audit familienfreundlichegemeinde?
Dieses Instrument unterstützt die Gemeinden, ihre Familienfreundlichkeit systematisch zu überprüfen und weiterzuentwickeln.
Es fördert die Identifikation der Bürger/innen mit ihrer Gemeinde als Lebensraum aller Generationen.
Die Gemeinden werden für die nachhaltige Sicherung der Familienfreundlichkeit von der Republik Österreich  mit dem staatlichen Gütezeichen „familienfreundlichegemeinde“ ausgezeichnet. Die Gemeinden erhalten zusätzlich das europäische  Gütesiegel „familyfriendlycommunity“
 

Welche Vorteile hat die Gemeinde:
Eine umfassende, objektive Bestandsaufnahme in der eigenen Gemeinde, was alles für Familien getan wird. (Feststellung des IST- Zustandes)

Auf Basis der Ausgangssituation werden Maßnahmen unter Einbindung aller Generationen gezielt weiter entwickelt.

Die Gemeindepolitik kann damit den Bürgerinnen und Bürgern insgesamt mehr Lebensqualität bieten und die Zufriedenheit in und mit der Gemeinde erhöhen. Durch die Familienfreundlichkeit vor Ort wird die Standortattraktivität der Gemeinde für die Wirtschaft positiv unterstützt (Ansiedelung statt Abwanderung).
Synergien mit dem Audit „berufundfamilie“ können genutzt werden. (Wirtschaftsstammtische, gemeinsame Kinderbetreuungsprojekte können durchgeführt werden)

Berichte und Fotos über laufende Aktionen sind unter der Rubrik "Aktuelle News" und auf  facebook nachlesbar!

Grund-Zertifikatsverleihung 2008

Maßnahmenübersicht

Zertifikatsverleihung "familienfreundlichegemeinde" Köflach am 24.Okt. 2013