Gestatten: Ignaz Chovel!

    Ob bei der Fußball WM, den Olympischen Spielen oder großen Sport Clubs. Maskottchen sind allgegenwärtig, waren bis dato aber meist nur Mega Events und Groß Veranstaltungen vorbehalten.
    Die Stadtgemeinde Köflach ändert das jetzt und präsentiert voller Stolz nach einer Vorbereitungszeit von rund drei Jahren
    IGNAZ CHOVEL (sprich Kofel) – seines Zeichens Köflacher Ureinwohner, Maskottchen, Botschafter und Sprachrohr der Stadtgemeinde Köflach, der durchaus auch einmal ein wenig kritisch, frech und auf steirisch „zwida“ sein darf.

    Ignaz Chovel ist aber nicht nur irgendein gezeichnetes Männchen, Ignaz Chovel hat Persönlichkeit und Charakter, wie auch sein Steckbrief beweist.

    Aufgehalten hat sich der Ur-Köflacher bis vor wenigen Tagen ausschließlich in den Tiefen des Zigöllerkogels, weshalb er bisher auch noch von niemandem wahrgenommen wurde. Jetzt aber hat er für sich entschieden dass es an der Zeit ist sich zu zeigen, und bei den einen oder anderen Aktivitäten der Stadtgemeinde Köflach in Erscheinung zu treten, und auch zu gefällten Entscheidungen Stellung zu beziehen.

    Denn Ignaz Chovel kommt zwar aus der Höhle, aber dennoch ist er im 21. Jahrhundert angekommen. Natürlich spielen Tradition und Brauchtum für ihn eine große Rolle, dennoch wird er mit seinen Botschaften auch im world wide web umtriebig sein, und beispielsweise auf seiner eigenen Homepage www.ignazchovel.at oder auf seinem Facebook Account, seine Gedanken und Ansichten zu den unterschiedlichsten Themen kundtun.

    Ignaz Chovel soll gleichermaßen Sinnbild für Kinder, mit dem sie Spiel, Spaß und Heimat verbinden, und Kultfigur und Metapher für Erwachsenen sein, die sich mit der Stadtgemeinde Köflach identifizieren und verbunden fühlen. Ziel ist es Ignaz Chovel soweit in den Köpfen der Bevölkerung zu verankern dass Ignaz Chovel gleich Köflach, und Köflach mit all seinen Aktivitäten, Angeboten und Schönheiten gleich Ignaz Chovel ist.